CR vom 04.01.2013, Heft 01 , Seite 43

Online-Shopping: Die Älteren holen auf

In den vergangenen Jahren ist bei den Kunden ab 45 Jahren der Anteil der Online-Shopper am stärksten gestiegen, ermittelte das Statistische Bundesamt. Inzwischen kaufen 42,3 Millionen Menschen in Deutschland übers Internet ein. Das sind mehr als die Hälfte der Bürger und 74 Prozent aller Internetnutzer. 2007 waren es erst 66 Prozent. Mit einem Anteil von 89 Prozent sind die 25- bis 44-Jährigen zwar immer noch die aktivsten Käufer im Netz. Bei den 45- bis 64-Jährigen shoppen mittlerweile aber schon rund drei Viertel (74 Prozent) im Internet. Sie sind damit genauso stark vertreten wie die 16- bis 24-Jährigen. Von den Surfern der Generation "65-plus" nutzen 57 Prozent die Einkaufsmöglichkeiten im Internet. In den beiden älteren Gruppen steigerten sich die Anteile seit 2007 um jeweils zwölf Prozentpunkte und damit deutlich stärker als beim Rest der Bevölkerung. Immerhin 29 Prozent der Zehn- bis 15-Jährigen gaben zuletzt an, in den zurückliegenden zwölf Monaten etwas über das Internet eingekauft zu haben. Selten beim Online-Geschäft ist generell noch der Einsatz von Smartphones. Erst jede zehnte Bestellung kam laut stichprobenartiger Umfrage von einem der Mobilgeräte. In dieser Hinsicht liegen die jungen Kunden (16 bis 24 Jahre) mit einem Anteil von 16 Prozent vorn.

SERVICES + BLOGS + SHOP

Umfrage

Creditreform - Leserumfrage

Partner

Aktuelles

Geschäftsführer-Vergütung 2014: Fragebogen ausfüllen und wertvolle Argumente gegenüber dem Finanzamt gewinnen! Mehr ...

Newsletter

Steuerrechner

Gewerbesteuer, Umsatzsteuer, Arbeitnehmer-Rabatte? Testen Sie unsere praktischen Steuerrechner für Unternehmer und Mitarbeiter. Mehr...

Creditreform-Archiv

Alle Print-Artikel der Creditreform

Solution Forum